Projekt – Pirate

In dem europäischen Projekt Pirate arbeiten 18 Organisationen aus 8 europäischen Ländern zusammen um dem Mangel an kompetenten Arbeitskräften im Lehmbau zu begegnen. Das Projekt hat zum Ziel, den Lehmbau in die Berufsbildung zu integrieren.

Hierzu erarbeiten wir Lerneinheiten nach den Empfehlungen des europäischen Qualifikationsrahmens. Diese Lerneinheiten sollen die Anforderungen des Arbeitsmarkts und die Praxis auf der Baustelle abbilden und als Grundlage für die berufliche Aus- und Weiterbildung dienen.

LEHM das kreativste, universale Baumaterial für nachhaltiges Planen, Bauen und
Gestalten
ECVET ein Werkzeug für die Berufsbildung in den beiden wachsenden Marktsektoren:
Ökologisches und energiesparendes Bauen im Neubau und im Bestand
PIRATE ein Projekt um ein vollständiges ECVET im Lehmbau zu schaffen!

 

Die Nachfrage nach erfahrenen Lehmbauern und Lehmbauerinnen wächst stetig. Lehmbau – Fachkräfte sind rar, zudem oft regional konzentriert. Die Ursache hierfür liegt darin, dass die Techniken und Innovationen, ebenso wie Normen und Standards für einen optimalen Einsatz von Lehmbaustoffen kaum bekannt sind. Lehmbau ist mit wenigen Ausnahmen so gut wie nicht existent in der Erstausbildung und auch selten Thema von Weiterbildungsangeboten. Die Verbreitung der Lehmbautechnik wird zudem auch durch die fehlende Anerkennung des Lehmbaus in der Berufsbildung ausgebremst.

Das Projekt wird dazu eine Matrix erstellen, die sich aus unabhängigen, entsprechend dem Europäischen Qualifikationsrahmen standardisierten Lerneinheiten zusammensetzt. Die Lerneinheiten beschreiben Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen in den Niveaustufen 3-6 des Europäischen Qualifikationsrahmens. Diese Niveaustufen entsprechen den beruflichen Abschlüssen Geselle/-in bis Bachelor. Die Lerneinheiten können mit einer Prüfung nach dem europäischen Leistungspunktesystem ECVET oder ECTS (für die universitäre Ebene) abgeschlossen werden.
PIRATE wird Lerneinheiten für die Tätigkeitsfelder Lehmsteinmauerwerk, Stampflehm und Wellerbau ausarbeiten. Gemeinsam mit den ECVET Lerneinheiten zu Lehmputzen, die den Vorgängerprojekt Lern.Lehm ausgearbeit wurden, sind damit die gebräuchlichen Lehmbautechniken erfasst. Die Vorteile dieses Modulsystems sind eine verbessere Flexibilität innerhalb des Bildungssystems, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Es ermöglicht Bildungsträgern, einzelne Lerneinheiten in ihr Bildungsangebot aufzunehmen und Abschlüsse, die z. B. im Ausland oder im Anschluss an ein Praktikum auf der Baustelle erworben wurden, anzuerkennen. Es ist dringend geboten, dem Mangel an qualifizierten Fachkräften im Lehmbausektor durch ein breitgefächertes Angebot an Lehmbauqualifikationen auch innerhalb bestehender Ausbildungsgänge zu begegnen. Um diesem Ziel näherzukommen werden die 18 Projektpartner aus sieben Nationen mit den nationalen Behörden und Berufsbildungsinsitutionen zusammenarbeiten.

Arbeitsgruppe: Lehmsteinmauerwerk

Auf Einladung des FAL e.V.  trafen sich am 10. und 11. Juni 2013 sieben Fachleute, zu einem DACUM-Workshop. Gastgeber war die Berufliche Schule Leipziger Land. Unter Anleitung von Annett Hilpert, einer Spezialistin für die DACUM-Methode, erstellen Sie ein DACUM Research Chart für den Beruf des Lehmbauer/ der Lehmbauerin mit den Schwerpunkte: Lehmsteinmauerwerk und Lehmtrockenbau. Das Ergebnis ist der deutsche Beitrag zur Arbeitsgruppe Lehmsteinmauerwerk. Auf der Basis dieses Ergebnisses und der Ergebnisse der Projektpartner werden die ECVET Lerneinheiten für das Tätigkeitsfeld Lehmsteine erstellt.

Mehr zu dem Dacum Workshop lesen Sie unter http://lernpunktlehm.de/wp3/?page_id=5866 und auf der Projekthomepage.

Berufsprofil “Baumanager/-in im Lehmbau”

Ziel der Studie war das berufliche Handlungsfeld ‘Baumanagement im Lehmbau’ zuerfassen. Dazu trafen sich am 15.Juni 2015 8 Experten und Expertinnen zu einem Workshop in Verden. Der Workshop wurde von Dipl. Päd. Werner Müller und Dr. Joanna Burchert, Universität Bremen, Institut Technik und Bildung, geleitet.

Mehr zu dem Expertenworkshop lesen Sie unter http://lernpunktlehm.de/wp3/?page_id=5866 und auf der Projekthomepage.

 

  PIRATE Poster (leaflet)

 

  PIRATE_progress report 2014 (Zwischenbericht)

 

Projekt-Homepage siehe  http://pirate.greenbuildingtraining.eu/public/de/

 

PIRATE Newsletter 1-6

 

 Programm und Einladung   zum Projekt- Infotag am 17. Juni 2015 im NZNB in Verden/Aller

 

Lebenslanges Lernen

Das Projekt  wird mit Unterstützung der Europäischen Kommission im Programm für Lebenslanges Lernen,
Innovationsentwicklung finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt tragen allein
die Verfasser und Verfasserinnen; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung
der darin enthaltenen Angaben.