ElemenTERRE – Experimente zum Baustoff Lehm im Bundesumweltministerium

Bild1

Foto: CRATerre

Experimente zum Baustoff Lehm erstmals am Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Termin: 25. und 26. August von 10:00 bis 18:00 Uhr
Ort: Stresemannstraße 128-130, 10117 Berlin direkt am Potsdamer Platz.

Zusammen mit anderen BBNE Projekten stellen sich die Wangeliner Workcamps mit einem Stand am Tag der offenen Tür der Bundesregierung vor.  Mehr zum Tag der offenen Tür des BMU siehe https://www.bmu.de/ministerium/chronologie/tag-der-offenen-tuer/

Nachhaltiges Bauen will gelernt sein. Spielerische Experimente, die für alle Altersgruppen geeignet sind, geben einen Einblick in physikalischen Gesetzmäßigkeiten des Lehmbaus: Zusammensetzung, Korngrößen und Tonblättchen, Wasser und Luft. Wie kann es sein, dass man aus Erde und Lehm ganze Häuser bauen kann?

Die vorgestellte Experimentenreihe wurde von CRATerre entwickelt und im Projekt Wangeliner Workcamps mit Jugendlichen in der Berufsorientierung erprobt. Filme zu den einzelnen Experimenten unter https://vimeo.com/album/3264861.

Das Projekt “Wangeliner Workcamps – Eine grüne Idee von Zukunft” wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms “Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

 


gepostet am : Aug 23 2018
Tags: ,
gepostet unter Artikel |