Mecklenburger Lehmbausommer

Daniel Tkotsch mit CRATerre Lehm-Experimenten am Kinderlehmbautag 2009


Sa. 30.Juni, 10.30 – 16 Uhr

Mecklenburger Lehmbausommer                      
Arbeiten und experimentieren mit Lehm, Mitmachaktion für Kinder und Erwachsene
Ort: Lehmmuseum Gnevsdorf
In den Sommermonaten Juni bis August lädt das Lehmmuseum Gnevsdorf ein zum Mecklenburger Lehmbausommer. Es erwartet Sie Piet Karlstedt, Bauingenieur und Lehmbauer. Er wird Lehmbautechniken, wie Lehmbewurf und die Herstellung von Lehmsteinen vorstellen und Ihre bautechnischen Fragen beantworten. Daniel Tkotsch führt die von Craterre / Universität Grenoble entwickelten Experimente zum Baustoff Lehm vor. Mehr dazu finden Sie unter Europäische Lehmbautage Veranstaltungsrückblicke 2009, siehe  http://lernpunktlehm.de/wp3/?page_id=322.

Marita Kiehnscherf führt durch die Sammlung. Sie können zuschauen oder selbst Hand anlegen, Baulehm in der historischen Lehmmühle aufbereiten, Lehmsteine herstellen, Lehmausfachung ausführen oder mit Lehm schöpferisch arbeiten und experimentieren. Kinder sind ebenfalls willkommen.
Materialkosten: 6 EUR

Fr. 6. Juli, 14 – 15.30 Uhr
Lehm-Backofenbau – Vortrag und Besichtigung
Ort: Lehmmuseum Gnevsdorf
Anhand eines Bildervortrags stellt Sigurd Kindel historische und gegenwärtige Techniken des Lehmbackofenbaus vor.
Kostenbeitrag: 6 EUR.
Infos zum download

Sa. 7. Juli, 10 – 16 Uhr
Kinderlehmspaß –  Kinderlehmbautag                    
Ort: Lehmmuseum Gnevsdorf und Wangeliner Garten
Am Lehmmuseum Gnevsdorf:   Bau eures Traumhauses aus Lehmbausteinchen, Bau von Insekten-Nisthilfen, Backen im Lehmbackofen
Im Wangeliner Garten: eine Kinderlehmbaustelle mit Bau der Lehmarche und des Hühnerpalastes, Experimente mit Lehm, Sand und Farben. Wenn ihr den Wangeliner Garten noch nicht kennt, gibt es eine Menge zu entdecken, z.B. den Irrgarten, die Zauberblume und das Leben unter der Erde.

Vorschau:
Europäischer Lehmbautag 2012  – Werkstatt Vergessene Lehmbautechniken
Termin: Sa. 21. Juli, 10-18 Uhr
Der Europäische Techniken wie Wellerbau, Dünner Lehmbrote oder Fischgrät-Lehmstein-Wände, Fingerputze, Cord Wood, Klafterholz-Lehmwände waren meist nur regional verbreitet. Sie sind auch Fachleuten oft unbekannt und in Vergessenheit geraten. Wir haben Handwerker aus Deutschland, Finnland und Tschechien eingeladen, die diese alten Lehmbaukünste noch beherrschen und vorführen werden. Besucher und Besucherinnen sind ebenfalls eingeladen, die vorgeführten Techniken selbst auszuprobieren.
Am Vorabend eröffnet das Lehmmuseum die gleichnamige Fotoausstellung. Die Ausstellung ist das Ergebnis eines europaweiten Wettbewerbs, siehe http://lernpunktlehm.de/wp3/?p=4478.
ab 19.00    Sommerfest im Wangeliner Garten
Balkan – Weltfolkswing mit der Bella Basta Capella
weitere Infos: http://bellabastakapella.de

Ort: Lehmbauwerkstatt, Dorfstr. 28 in 19395 Buchberg, OT Wangelin
Kostenbeitrag mit Verpflegung: 60 EUR

Anmeldeformulare zum download


Schönburgkurs 2012

Fachautor Kurt Schönburg als Anleiter im Kurs Gestaltung von Lehmoberflächen, FAL e.V.

Putze, Anstriche und Malerei auf Lehm – L17/2012
Theorie und Praxis für Handwerker und Handwerkerinnen

Do 28. Juni – Sa. 30. Juni
Beginn: Do. 11 Uhr

Dozent: Kurt Schönburg, Malermeister und Restaurator im Maler- und Lackiererhandwerk

Für dieses Seminar können Sie sich kurzfristig noch anmelden! Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit, von Kurt Schönburg zu lernen. Der Kurs ist auch für versierte Laien geeignet.

Ort: Lehmbauwerkstatt des FAL e.V., 19395 Buchberg, OT Wangelin
Kursdauer:  24 Std.
Kursgebühren 300 EUR, Verpflegung 45 EUR
Anmeldeformular und Kursbeschreibung zum download
Bei Paaren gewähren wir 25 % Rabatt!
Bildungsprämie in Höhe von bis zu 50 % der Kursgebühren möglich, siehe www.bildungspraemie.info

Lehmoberflächen erhalten im Innenbereich oft  schmückende Anstriche und gelegentlich auch Malereien. Die Planung und Ausführung der Beschichtungen und Malereien erfordern spezielle Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten, die im Seminar vermittelt werden. Kurs Schönburg weist Sie ein in die Geheimnisse historischer Beschichtungstechniken. Sie lernen in Theorie und Praxis das Vorbereiten, Festigen, Tönen der Lehmoberfläche, Anstriche auf Lehm-Kalk, Kalk- und Caseinbasis und dekorative Lasuranstriche, Malereien auf Kalk-, Casein-, Silicat- und Temperabasis und Sgraffitotechniken.

Der  erfahrene Malermeister und Restaurator im Handwerk  ist seit über 50 Jahren als Fachlehrer und Fachautor tätig.  Jahrgang 1924, hat er sich schon als junger Mann dem Handwerk verschrieben und freut sich,  immer noch sein Wissen in den historischen  Oberflächentechniken an die Jüngeren weitergeben zu können. Kurt Schönburg ist Autor zahlreicher bewährter Fachbücher und Fachbeiträge. Sein jüngstes Buch, sein schönstens wie er sagt, wurde unter dem Titel Techniken der Wandmalerei am Bauwerk: Planung, Ausführung und Bewertung 2012 im Beuth-Verlag veröffentlicht.

 

Kurt Schönburg in der Europäischen Bildungsstätte für Lehmbau 2011