Lehmbau für Lehrkräfte – Zusatztermin

Einführung in den Lehmbau für Lehrkräfe – Zusatztermin
31. Mai bis 4. Juni

Aufgrund zusätzlicher Nachfragen führt die Europäische Bildungsstätte für Lehmbau vom 31. Mai bis zum 4. Juni einen  Lehmbaukurs durch, der sich in erster Linie an Lehrkräfte an beruflichen Schulen wendet. In diesem Kurse sind noch einige Plätze frei. Sie können sich kurzfristig noch bis zum 21. Mai anmelden.

Lehm lässt sich beschreiben als ein mineralischer Baustoff, der anders als alle anderen Baustoffe durch Trocknen seine Gebrauchs-festigkeit erreicht. Jede der tausend verschiedenen Verarbeitungstechniken bedingt dabei eine spezielle Feuchte. In dem Rahmen, den diese beiden roten Fäden – Mineralgerüst und Verarbeitungsfeuchte – aufspannen, lässt sich seine Geschichte erzählen. Entsprechend ist das Seminar gegliedert.

Sie erlernen folgende Techniken praktisch in kleinen Gruppen
·    Bauen mit Lehmbroten
·    Flechtwerk und Bewurf
·    Lehmmauerwerk
·    Arbeiten mit Strohlehm (Wellerbau)
·    Leichtlehm herstellen und verarbeiten
·    Lehmsteine patzen
·    Lehmputz und Lehmfeinputz
·    Stampflehm / Stampflehmboden

Daneben Darstellungen des theoretischen Hintergrundes zu allen Themen, sowie Führungen und praktische Hinweise wie Baustoffquellen, Bauablauf, Maschinen und Hinweise auf mögliche Fehler und kleine Baustofftests. Mit Führung im Lehmmuseum Gnevsdorf und im Stampflehmgebäude des Wangeliner Gartens.

Ergänzend erhalten Sie eine Einführung in die Unterrichtsmethodik der Weiterbildung Lehmputze und  in das Europäische Leistungspunktesystem ECVET Lehmbau.

Dozent: Burkard Rüger, Bauingenieur, Lehm- und  Strohballenbauer
Termin: Mo. 31. Mai ab 8 Uhr bis Fr. 4. Juni, 15 Uhr
Kursdauer: 38 Stunden
Kursgebühr inkl. Teilverpflegung: 535 EUR
Kursgröße:  8 -16 Teilnehmer/-innen
Leistungen: Kursunterlagen, CD Lehmputze und Gestaltung, Teilnahmezertifikat, 5 x Mittagessen, 5 x Nachmittagskaffee/-tee

Bei Interesse können wir Ihnen auch Übernachtung mit Vollverpflegung anbieten bzw. entsprechende Empfehlungen geben. Auskunft erteilt Frau Seifert unter  Tel: 038737 20207.

Einführungskurs Lehmbau Praxiskurs für Lehrkräfte – L25-2010 zum download



gepostet am : Apr 29 2010
gepostet unter Artikel |

Rundschreiben 2-2010

Rochetstove in cob kl

masonry heater built with earth
photo and design: Thomas Lynnerup/Friland/Danmark

English version see below

6. April 2010

Liebe Lehmbaufreunde und -freundinnen,

am Samstag,  1. Mai ist Saisonbeginn im Lehmmuseum Gnevsdorf, das dann bis 30. September wieder täglich von 10-18 Uhr geöffnet ist.
Am darauffolgenden Freitag, 7.Mai, können Sie gleich zwei Veranstaltungen bei uns besuchen: Informieren Sie sich tagsüber im Wangeliner Garten über die Strohballenbauweise und besuchen Sie abends die Fotoausstellung zu Grundöfen aus Lehm im Lehmmuseum Gnevsdorf.

Tagesseminar zum Strohballenbau

Lehm und Stroh dienen schon seit Jahrhunderten als Baumaterial. Im heutigen Baugeschehen fristen sie allerdings ein Nischendasein. Zu Unrecht, denn nicht nur in Bezug auf Ökologie, Dämmwirkung und Wohnklima bieten sie viele Qualitäten. Und mit dem Bedeutungsgewinn des Themas Nachhaltigkeit rücken die Möglichkeiten, mit diesen natürlichen Materialien zu arbeiten, wieder mehr ins Interesse. Auch in Mecklenburg- Vorpommern erfährt der Strohballenbau eine langsam steigende Beliebtheit. Hier kommen überwiegend regional verfügbare Baustoffe, wie Stroh, Holz und Lehm zum Einsatz. Aus Strohballen lassen sich ganze Häuser errichten, mit dem Vorteil, eines preiswerten, gut dämmenden und weit verfügbaren Ausgangsmaterials. Das Tagesseminar gibt eine Übersicht über die Geschichte des Strohballenbaus und den aktuellen Forschungsstand. Nach der theoretischen Einführung am Vormittag wird nachmittags an einer Demonstrationsbaustelle der Einbau und das Komprimieren von Ballen in typischen Situationen, in weit und eng stehendem Ständerwerk gezeigt.

Das Seminar richtet sich an Planende und Ausführende im Baubereich.  Wir bedanken uns beim der Landeslehrstelle für Naturschutz und nachhaltige Entwicklung Mecklenburg-Vorpommern am Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie, die gemeinsam mit uns diese Veranstaltung ausrichtet.

Termin:  07.05.2010,   10.00 bis 16.00 Uhr
Ort:   Wangeliner Garten und Europäische Bildungsstätte für Lehmbau
Referenten: Klaus Hirrich (FAL e.V., Ganzlin) und Burkard Rüger (Lehm- und Strohballenbauer, Berlin)
Kosten: Der Besuch der Veranstaltung ist frei. Wir bitten jedoch um Anmeldung.

Ausstellungseröffnung “Erde und Feuer – zwei Elemente. Grundöfen aus Lehm”

Die Fotoausstellung zeigt zeitgemäße Lehm-Grundöfen, gestaltet nach individuellen Wünschen und räumlichen Gegebenheiten. Grundöfen sind ein althergebrachtes Heizsystem, das heute eine Renaissance erlebt. Ein optimal geplanter Grundofen speichert die Wärme über einen langen Zeitraum und gibt sie in Form von Strahlungswärme ab. Als Brennstoff dient Holz, das bei voller Sauerstoffzugabe gebrannt wird. Bei richtiger Bedienung sind Grundöfen emissionsarm und können bei entsprechender Planung die geforderten Werte zur Neuregelung der Kleinfeuerungsverordnung ab 22.3.2010 erreichen, wie neue Entwicklungen des finnischen Ofenforscher und -designers Heikki Hyytianen zeigen. Lesen Sie dazu im neuesten Rundschreiben von Baubiologie Regional.

Zur Eröffnung spricht Steffen Mau, ein erfahrener Lehm-Ofenbauer aus unserer  Region. In seinem Vortrag führt er in die Grundlagen des Grundofenbaus ein und zeigt Beispiele aus seiner handwerklichen Tätigkeit. Die Fotos sind das Ergebnis eines europaweiten Fotobewerbs. Bis zum 15. April haben Sie noch die Möglichkeit, sich am Wettbewerb zu beteiligen und Bilder Ihrer Grundöfen einzuschicken, siehe http://lernpunktlehm.de/wp3/?p=1929.

Termin:  07.05.2010,  ab 19.00 Uhr
Ort:   Lehmmuseum Gnevsdorf in Buchberg, OT Gnevsdorf
Freier Eintritt zur Ausstellungseröffnung
Bitte schicken Sie uns Ihre Anmeldung per Fax oder per email.


Unsere Kursangebote im Frühjahr und Frühsommer

Bau eines Lehmbackofens Mi 28. April  – Do 29. April

Für alle, die sich selbst einen Lehmbackofen errichten möchten. Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Bauformen der Backöfen und die Arbeitsabläufe zu ihrer Herstellung und arbeiten am Bau eines funktionsfähigen Backofens aus Lehm und Naturmaterialien praktisch mit. Gebaut wird diesmal ein Backofen neben der neuen Wunderfeld-Mosterei in Ganzlin. Dozent: Sigurd Kindel

Neue Wege des Lehrens und Lernens im Lehmbau Sa 15. Mai – Sa  22. Mai

Zu diesem Kurs, der sich an Ausbilder und Ausbilderinnen aus ganz Europa richtet und dieses Jahr schon zum viertenmal stattfindet, erwarten wir diesmal Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Finnland, Frankreich, Portugal, Spanien und Tschechien. Nachdem im Februar dieses Jahres  unsere französische Kollegin Lydie Didier ,vom Verband AsTerre, auf der  internationalen Lehmbautagung in Coimbra/Portugal  unser europäisches Lehmbaunetzwerk  und Weiterbildung Lehmputze vorstellte, kommen zum erstenmal auch Gäste aus Protugal. Der Unterricht findet vorwiegend in englischer Sprache statt, die Unterrichtsmaterialien liegen jedoch auch in französischer und bis dahin auch in tschechischer Sprache vor. Falls Sie Interesse haben, Kontakt zu unseren Gästen aufzunehmen, laden wir Sie gerne ein, an der Exkursion und an einem  gemeinsames Abendessen teilnehmen. Schreiben Sie uns und wir werden dies für Sie organisieren.

Teil II dieses Kurses, der das Modul 2 des Lehrgangs “Gestalter/in für Lehmputze” zum Thema hat, findt im Juli statt in Zusammenhang mit dem Kurs Japanische Lehmputze. Bitte beachten Sie, daß das Seminar Japanische Lehmputze mit Herrn Harada fast ausgebucht ist.

Seminare und Kursangebote für unterschiedliche Zielgruppen  im Juni

Einen Einstieg bietet der Wochenkurs „Einführung in den Lehmbau“ mit Dittmar Hecken, Architekt und freier Mitarbeiter am Forschungslabor für Experimentelles Bauen an der Universität Kassel bei Professor Gernot Minke. In diesem Seminar können Sie vor allem praktisch arbeiten (Mischen, Aufbereiten und Prüfen von Lehm, Herstellen von Lehmziegeln, Errichten einer Lehmstampfwand, Ausfachung mit mineralischem Leichtlehm, Ausfachung mit Lehmsteinen, Herstellen von Lehmputz, Ausbessern von Rissen und Fugen usw.).

An Fachkräfte, Maler und Malerinnen, Restauratoren und Restauratorinnen richtet sich das 2 ½-tägige Seminar „Putze und Anstriche, Malereien auf Lehm“ von Kurt Schönburg. Sie erlernen Ausführung und Aufbau von Anstrichen auf Kalk-, Kasein-, Silikat-, Kalktempera- und Leimbasis.

Einführung in den Strohballenbau I und II: Burkard Rüger, Lehm- und Strohballenbauer, langjähriger Dozent an unserer Bildungsstätte, leitet diese beiden Praxiskurse. Sie bauen unter fachgerechter Anleitung eine Strohballenlaube auf dem Morgenland – Gelände am Wangeliner Garten und erhalten einen Einblick in die Grundlagen und Techniken des Strohballenbaus. Die Laube von der Architektin und Geomantin Sabine Sühlo entworfen, die auch die Planung für das Morgenlandgelände übernommen hat.

Die zweitägige Tadelakt-Werkstatt wird diesmal von Sandro Freund und Stefan Mühr, Frankfurt/Main, Fa. LifeBoxx und Wohndesign geleitet. Sie arbeiten dabei ausschließlich mit original marokkanischen Erzeugnissen wie Pigmente, schwarze Olivenölseife, Polierstein und Tadelakt (Marrakeschkalk).

Nutzen Sie die Möglichkeiten der Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung über die Bildungsprämie und nutzen Sie unseren Paarrabatt.

Neue und bestehende Veröffentlichungen des FAL e.V. zum Lehmbau

Die Materialien zum Lehrgang “Gestalter/-in für Lehmputze” sind ab sofort in gedruckter Form in einem übersichtlich gestalteten Lehrgangsordner erhältlich. Der Lehrgangsordner „Lehmputze und Gestaltung“ enthält die Lehr- und Lernmaterialien zu den Modulen Grundlagen und Gestaltung in deutscher Sprache auf  ca.380 Seiten. Der Ordner ist sowohl für Lehrkräfte aber auch als Nachschlagwerk für Ausführende geeignet. Teilnehmende unserer Weiterbildung “Gestalter/in für Lehmputze” erhalten den Lehrgangsordner als Begleitmaterialien zum Lehrgang. Wenn Sie den Ordner jedoch gerne schon vorab bestellen möchten, erhalten Sie bei Belegung des Lehrgangs eine Gutschrift. Der Ordner einschließlich der CD “Lehmputze und Gestaltung“ (DE/EN) kostet 79 EUR.

Die CD „Photo Gallery Clay Plaster and Design“ enthält über 500 Fotos zu den Themen des Lehrgang „Lehmputze und Gestaltung” für Lehrende zum Ausdrucken für den Unterricht und Erläuterungen in englischer Sprache und kostet 49 EUR.

Die CD „Les enduits en Terre“ enthält einen Lehrfilm in französicher Sprache zum Lehrgangsmodul, Lehmputze Grundlagen und Grundfertigkeiten und kostet 29 EUR.

Eine Übersicht über die Ergebnisse unseres letzten EU-Projektes finden Sie im Projektinfoblatt „Lernergebnisse im Lehmbau – europaweit zertifiziert”, herausgeben vom NA-BIBB. Das Projektinfoblatt können Sie kostenlos über www.na-bibb.de bestellen.

Die Broschüre „Lernwege im Lehmbau – eine Europäische Gebrauchsanweisung“ ist für 5 EUR in den Sprachen bulgarisch, deutsch, englisch oder französisch beim FAL e.V.  erhältlich.  Die Broschüre richtet sich an all diejenigien, die Lehmbaukompetenzen auch im Ausland erwerben möchten und möchte insbesondere junge Menschen ermutigen, diese nachhaltige Bautechnik zu erlernen.

Das Handbuch “ECVET Lehmbau” liegt nur digital vor und wendet sich speziell an Lehrkräfte und berufliche Schulen.

Sie können viele dieser Veröffentlichungen kostenlos unter www.earthbuildung.eu und  http://lernpunktlehm.de/wpll/?page_id=90 herunterladen. Zusätzlich finden Sie auf unserem Webportal auch ausführliche mehrsprachige Fachwörterlisten für einen Lernaufenthalt zu Lehmputzen im Ausland in bulgarischer, deutscher, englischer, französischer und polnischer Sprache, siehe http://lernpunktlehm.de/wp3/?page_id=1479.

Europäische Lehmbauprojekte des FAL e.V.

Unser europäisches Leonardo da Vinci Innovationstransfer Projekt Lernpunkt Lehm wurde im letzten Jahr mit der Unterzeichnung eines Partnerschaftsabkommen Lern.Lehm abgeschlossen. Die Parntner aus Bulgarien, Deutschland, Frankreich und UK beabsichtigen Lernaufenthalte  und -austausche untereinander zu organisieren und durchzuführen und Zeugnisse gegenseitig anzuerkennen. Wir planen ein  Nachfolgeprojekt um die Ergebnisse umzusetzen, das voraussichtlich im Herbst beginnt und werden Sie dann über Lernmöglichkeiten bei unsere ausländischen Partnern informieren.

Das Leonardoprojekt Hlinarch übersetzt zur Zeit die CD Lehmputze ins Tschechische, Slowakische und  Slowenische. Die Ergebnisse werden im Herbst vorliegen.

Lehmbau mobil, ein Leonardo da Vinci Mobilitätsprojekt ermöglicht Auszubildenden im europäischen Ausland Lehmbaukompetenzen zu erwerben. Demnächst besucht je eine Gruppe der Knobelsdorff-Schule, Berlin, unseren Partner le Gabion in Embrun/Frankreich und die Schule Zespól Szjół Zawodowych  in Zielona Gora/Polen. Sie werden dort an der Restaurierung historischer Bauten arbeiten und einen Zertifikatskurs Lehmputze belegen.

Wir besuchen demnächst zwei internationale Konferenzen, die Tagung Zdravé domy (Healthy Houses) in Brno/Tschechien  und den Kongreß  TERRAEducation in Villefontaine/Frankreich, zu dem CRAterre-ENSAG eingeladen hat. Wir möchten in beiden Foren mit ECVET Lehmbau die Möglichkeiten einer europäischen Kooperation in der Berufsbildung im Lehmbau vorstellen und diskutieren.

Projekte unserer Partner

Varvara Valtachanowa und Markus Laubscher laden auch dieses Jahr wieder vom 1. bis 21. August  zu einem internationalen Baucamp nach  Kosovo Bulgarien ein.  Eine Gruppe von Lehrkräften des FAL e.V. und des Lehmbaukontors hat das Projekt Rahovitza im Dorf Kosovo in 2004 besucht war von der Athmosphere und der Schönheit der bulgarischen Volksarchitektur begeistert. Einige mögen sich noch an die Ausstellungseröffnung und das Lehmfest  “Varvara, was kostet ein Schaf” im Sommer 2005 errinnern.  Varvara Valtchanowa ist Architektin  und hat Lehmbau bei CraTerreENSAG in Frankreich studiert und bei uns einen Lehrgang für Lehrende zum Gestaltungsmodul Lehmputze besucht.  Mehr Information unter www.rahovitz.org.

Amazonails, unser Partner aus Großbritannien bietet mehrmals jährlich den Strohballenkurs “Build a ministudio in five days” an, siehe http://www.amazonails.org.uk/page/courses-2010. Für die Teilnahme an Kursen, die nach dem ersten September stattfinden, können Lehrkräfte in der Erwachsenenbildung  noch bis zum 30. April  eine Förderung im Programm Grundtvig Einzelmobiltät beantragen.

Schreiben Sie uns bitte, wenn Sie zu dem einen oder anderen Thema mehr erfahren möchten.

Herzlichen Gruß

Uta Herz

FAL e.V.
Europäische Bildungsstätte für Lehmbau
www.fal-ev.de|www.earthbuilding.eu|www.lernpunktlehm.de|www.clayplaster.eu


strich

 

April 6th 2010

Dear earth building friends,

on Saturday May 1st the Lehmmuseum (clay museum) Gnevsdorf is opening again for this season. The museum will then open daily from 10-18 h till September 30th.

Following Friday, May 7th , there will be two events, you might want to visit. During the day you will have to opportunity to learn about the strawbale building techniques in Wangelin and in the evening you will be able to join the opening of the photo exhibition on masonary heaters build with earth at the Lehmmuseum (clay museum) Gnevsdorf.

Day seminar on straw bale building

Clay and straw have been used as building materials since centuries, but been neglected in mainstream construction industry. With the growing importance of sustainability the demand to use natural building materials of regional origin, like clay, straw and wood, is growing. Also in Mecklenburg-Vorpommern building with straw bales is slowly finding more acceptance. The seminar offers an overview about the history of strawbale building – f.e. we will be presenting best practise examples built by amazonails (UK) – and the art of state. In the afternoon we will demonstrate typical straw bale wall raising techniques like fitting bales into a wooden framework.
The seminar addresses practitioners and planers, architects, housing associations and building authorities.We are thankful to the Training Centre for Nature Protection and Sustainable Development at the State Department for Environment, Nature Protection and Geology, Mecklenburg-Vorpommern, for offering this seminar in co-operation with the European School for Earth Building at FAL e.V.

Date: May 7th 2010, 10.00 to 16.00 h
Venue: Wangeliner Garten and European School for Earth Building
Speakers: Klaus Hirrich (FAL e.V., Ganzlin) and  Burkard Rüger (earth and strawbale praticioneer, Berlin)
Participation is free of charge. Here you find the registration form ( in German language).

Opening of the photo exhibition “Earth and Fire – two elements : masonry heaters built with earth”

The photo exhibition presents modern, individually designed „Grundöfen” ( Wood fired masonry heaters). “Grundöfe” are home made stoves for burning wood to heat your space, your water, and even to cook on. They have a casing made by earth and bricks covered with clay plaster, which stores and radiates the heat over a long period. “Grundöfen” are a traditional heating system, which is currently experiencing a revival and new technical improvements to minimise emissions, f.e. see the research and developments by the Finnish oven designer Heikki Hyytianen.

Steffen Mau, an experienced oven constructor in our region will give the introductory speech, explaining the basics principles and presenting examples from his practical work.
The exhibition photos are the result of a European photo competition. The deadline for this competition is April 15th. So you still have the change to hand in your photos, for more information see http://lernpunktlehm.de/wp3/?p=1929.

Date: May 7th, 19.00 h
Venue: Lehmmuseum Gnevsdorf in Buchberg, OT Gnevsdorf
Free admittance to the opening of the exhibition.
The photo exhibition can be seen till July 20th, daily from 10 to 18h.

Our courses in Spring and early Summer

New educational approaches in training and teaching – Clay plaster course, module 1 – Basics and skill development,  May 15th– 22nd

This course addressing trainers and educators across Europe is taking place the fourth year in a row. This time we will be expecting participants from Finland, France, Portugal, Spain and Czech Republic. As a result of our French colleague Lydie Didier presenting the European LearnWithClay partnership at the international earth building conference in Coimbra/ Portugual we are happy to welcome guests from Portugal for the first time in our school.

Seminars in June

Our trainer, Burkard Rüger, earth and strawbale building practitioner is offering two introductory courses on straw bale building. You will be advised to build a straw bale garden house at the premises of Morgenland next to Wangeliner Garten. The course enables trainees to understand the basics of the use of strawbales. In part I you will learn techniques like cutting, curving, infill construction of straw bale in wooden frames, compressing, trimming  and in part II to apply finishes like lime and clay plasters including how to prepare the straw walls and the mixes, current building regulations and the state of the art of straw bale houses.

A two days course in Tadelakt will be instructed by LifeBoxx, a Frankfurt based company, who is specialised to work with original Moroccan products, like pigment, black olive oil, polishing stone and Tadelakt (Marrakech lime).

Take advantage of our price reductions: We are offering to couples, registering  for our short courses, a reduction of 25 % of the course fee.

New and existing publications of FAL e.V.

The German version of the vocational training course “Designer for Clay Plastering” has finally been published in printed version. The folder consisting of more then 380 coloured pages training and teaching material for modules Basics and Design (including the Clay Plaster CD in German and English language) costs 79 EUR.

The CD „Photo Gallery Clay Plaster and Design“ contains about 500 photos, which can be used by trainers to support the training course. The photos can be printed out in A4 and A3 and be presented in the workshop supporting the practical training. Costs are 49 EUR.

The CD „Les enduits en Terre“ contains a training film in French language on module 1- Basics and skill development – of the clay plaster course. Available for 29 EUR.

The brochure “Pathways to clay – ECVET earth building – learning across Europe” published by CRAterre éditions is available for 5 EUR either in Bulgarian, German, English and French language. The brochure addresses all those, who want to learn abroad and aims to encourage young people to do trainings in natural building techniques.

The handbook “ECVET Earth Building” addresses trainers and teachers at vocational schools and is only available as a pdf-file.

You may download some of the above mentioned publications for free at www.earthbuildung.eu and http://lernpunktlehm.de/wpll/?page_id=90 or order them at FAL e.V..

Download glossaries in Bulgarian, English, French, German and Polish language which support a study visit abroad, see http://lernpunktlehm.de/wp3/?page_id=1479.

We apologise our web page not yet offering an English language version. However you can visit www.clayplaster.eu and www.lernpunktlehm.de, which are partly in English language.

European earth building projects

Our European Leonardo da Vinci Innovationstransfer Project LearnWithClay has been finished last year by signing the LearnWithClay memorandum of understanding. The partners from Bulgaria, France, Germany and UK agreed to organise and offer training placements between one another and to recognise ECVET earth building certificates. We are about to start a follow up project this autumn, which will enable us to organise placements abroad. We will keep you informed about this ongoing process.

The EU-project Hlinarch is about to finish the translation of the clay plaster CD into Czech, Slovak and Slovene language. We are expecting the results this autumn.

Lehmbau mobil, a Leonardo da Vinci Mobility project, enables trainees to learn earth building competences across Europe. In April and May two groups of trainees from the Knobelsdorff-School (vocational school for building construction I, Berlin) will be visiting le Gabion in Embrun/Frankreich und the school Zespól Szjół Zawodowych  in Zielona Gora/Poland. They will work at the restoration of historical buildings, attend a clay plaster course and take part in an examination receiving a ECVET Earth Building Certificate. Read more about ECVET Earth building in our brochure “Pathways to clay”, mentioned above.

Representatives of FAL e.V. will be visiting two international conferences, the conference Zdravé domy (Healthy Houses) in Brno/Czech Republic and TERRAEducation in Villefontaine/France, to which CRATerre-ENSAG has invited us. We are pleased to have the opportunity to discuss a both forums the chances of a European co-operation in vocational training in the Earth building sector.

Projects by our partners

Varvara Valtachanova and Markus Laubscher will be inviting again this year from August 1st till 21st to an international architecture summer camp to Kosovo Bulgaria. We warmly recommend this camp. A group of FAL e.V. and Lehmbaukontor has visited the project Rahovitza in the village of Kosovo in 2004 and was highly impressed by the atmosphere and the beauty of Bulgarian vernacular architecture. Varvara has been engaged in our previous Clay Plaster project and attended our trainers’ und educators’ course on clay plaster Module II last year. For more information see www.rahovitza.org.

Please write if you need more information.

Best wishes

Uta Herz

FAL e.V.
European School for Earth Building
Am Bahnhof 2
19395 Ganzlin
Germany

www.fal-ev.de|www.earthbuilding.eu|www.lernpunktlehm.de|www.clayplaster.eu