Rundschreiben 5-2009

Mecklenburger Lehmbausommer 2009
Liebe Lehmbaufreundinnen und -freunde,
in diesem Sommer bietet die Europäische Bildungsstätte für Lehmbau erstmals einen 3-teiligen Kurs zum Strohballenbau an.
Teil I : lasttragender Strohballenbau 3.-5. Juli
Teil II: Strohballeneinbau in Holzständerwerk 10.-12. Juli
Teil III: Strohballen mit Lehm verputzen 17.-19. Juli

Dozent: Burkard Rüger

Jeder Kursteil ist einzeln buchbar und kostet 295 EUR
Kursbeschreibung und Anmeldung

Burkard Rüger, Lehm- und Strohballenbauer ist seit mehreren Jahren als Dozent und Anleiter auf Strohballenbaustellen in Deutschland, Frankreich und Portugal tätig.

Zum Thema Oberflächengestaltung bieten wir ebenfalls einen zweiteiligen Kurs an:

Individuelle Wandgestaltung mit farbigem Lehm und Ton  
Teil 1 – Farbige Lehmputze und -anstriche

3.-4. Juli
Die Farbigkeit der Wände, ein Einzelornament, das jeden Gast am Eingang empfängt, der Abdruck von Blättern – als habe sie der Wind an die Wand geweht. Wir laden Sie ein, mit Lehm, Ton, Sanden und Pigmenten zu arbeiten. Entdecken und erforschen Sie diese Materialien mit ihren vielfältigen Möglichkeiten!
16 Std., 260 EUR
Kursbeschreibung und Anmeldung L14

Individuelle Wandgestaltung mit farbigem Lehm und Ton –
Teil 2 Ornament und Rhythmus – Schmuckelemente

21.-22. August
Ein Einzelornament, das jeden Gast am Eingang empfängt, der Abdruck von Blättern – als habe sie der Wind an die Wand geweht, ein Ornament auf einem Pfeiler, Dekorationen – eingeritzt, aufmodelliert, aufgemalt, eingedrückt oder…
Wir laden Sie ein, die vielfältigen Möglichkeiten zu entdecken und zu erforschen.
16 Std., 280 EUR
Kursbeschreibung und Anmeldung L20

Dozentin für beide Kurse ist Irmela Fromme, Werkstatt für Lehm- und Feinputze, Berlin und Bremen, Lehmputzspezialistin und Dozentin seit über 20 Jahren.

Für alle, die sich selbst einen Lehmbackofen errichten möchten können vom 16. und 17. Juli den Kurs
Bau eines Lehm-Backofens – Lernen auf der Selbsthilfebaustelle besuchen.
Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Bauformen der Backöfen und die Arbeitsabläufe zu ihrer Herstellung und arbeiten am Bau eines funktionsfähigen Backofens aus Lehm und Naturmaterialien praktisch mit.
Sigurd Kindel, der die Lehmbacköfen im Wangeliner Garten, im Lehmmuseum und am Speicher in Ganzlin konstruiert und errichtet hat, wird Sie unterrichten. 
16 Std., 190 EUR

Kursbeschreibung und Anmeldung


Alle Kurse finden ab jetzt in Wangelin, im Haus Khademi statt. Unsere Lehmbau-Lehrwerkstatt ist von Ganzlin nach Wangelin umgezogen, in unmittelbare Nachbarschaft des Wangeliner Gartens. Wir werden über unsere Um- und Ausbaupläne noch berichten.

Der Höhepunkt des Sommers ist wie immer unser Europäischer Lehmbautag, diesmal unter dem Motto Spielräume und Kinderträume in Lehm vom 10.-12.Juli.
Anmeldung zur Fachtagung Kinder und Lehmbau

Der FAL e.V.  möchte Sie und Euch alle herzlich einladen gemeinsam mit uns das 10jährige Bestehen des Wangeliner Gartens zu feiern mit Festprogramm, Musik und Tanz am Samstag, 11. Juli und Kinderlehmbautag am Sonntag, 12. Juli.

Ihnen und Euch allen eine schöne Sommerzeit

Uta Herz
Europäische Bildungsstätte für Lehmbau
Ein Projekt des FAL e.V.
www.fal-ev.de
herz@earthbuilding.eu
Tel: 030 41716601

Earth building summer in Mecklenburg

Dear earthbuilding friends,

visit our summer courses on strawbalebuilding and decorative clay plasters.
For more information visit .

Our workshop in Ganzlin has moved to the village of Wangelin, next to the Wangeliner Garden. We will keep you informed on our ongoing developing process.

FAL e.V. is inviting you all to join the 10 years anniversary party of the Wangeliner Garten on July 11th. This is also the date of this year European Earthbuilding Day, which is dedicated to the children.
Programme and registration  Symposium Earthbuilding and Children

Have a nice sommer

Uta Herz
European School for Earth Building
An initiative of FAL e.V.
www.fal-ev.de
herz@earthbuilding.eu
Tel: 0049 30 41716601


gepostet am : Jun 26 2009
gepostet unter Artikel |

Earth Building with Children


© Foto: Rainer Warzecha

European Symposium  
Earth Building with Children – New artistic and educational strategies

This year the  European Earthbuilding Day 2009 will be dedicated to the childern.

Friday, July 10th, 19.30 h
Opening of the exhibition „Play and Dream with earth and clay” Clay museum Gnevsdorf
Introductory speech by Rainer Warzecha

Saturday,  July 11th
10.00- 18.00 h Symposium  „Earth building with children –  New artistic and educational strategies
19.00 h      Big 10 years anniversary party in the Wangeliner Garten with live music and dance

Sunday, July 12th –  Children’s Earth Building Day

10.00 – 16.00 h Earth building – Play Workshops for children
by Sigurd Kindel, Wiete Müller, Daniel Tkotsch, Irena Ráček u.a.

Ovens like fire spitting dragons, huts from willow and earth, preparing earth with the feet…………
fun and experience for children getting in contact with the earth and clay material.

Why is it, that earth and clay seems to be suitable for all these activities. What potiential for child education and youth work can be found in the natural resource “earth”?.

We have invited specialists from Austria, France, Germany and Poland for exchange and discussion. There will be picture presentations and discussion. The “market place” on Saturday is a chance to exchange,discuss and learn from each other.
Present our acitivities with children, discuss and exchange, bring your children along and dance with us into the summernight in the Wangeliner Garten.

programme and registration


gepostet am : Jun 21 2009
gepostet unter Artikel |

Spielräume und Kinderträume


© Foto: Rainer Warzecha

Europäische Lehmbautage 2009

Termin: Sa. 11. Juli 10 – 18 Uhr (Fachtagung)

Europäische Fachtagung:
Spielräume aus Lehm – künstlerisch-pädagogische Ansätze
mit Vorträgen und Diskussionen L 16/2009

mit Radek Barek, Rainer Warzecha, Wiete Müller, u.a.

Ort: Haus Khademi, Wangelin


Spielräume und Kinderträume in Lehm
Europäische Fachtagung
2009 und Ausstellung im Lehmmuseum

Ausstellungseröffnung am Freitag, 10. Juli ab 19.30 Uhr im Lehmmuseum Gnevsdorf

Fachtagung Spielen und Lernen mit Lehm – neue künstlerische und pädagogische Ansätze
am Samstag, 11. Juli 10.00-18.00 Uhr im Haus Khademi, Wangelin
ab 19 Uhr Garten- und Doffest zum 10jährigen Bestehen des Wangeliner Gartens

Sonntag, 12. Juli 10.00-16.00 Uhr
“Spielräume, Kinderträume” Experimentieren mit Lehm und Pflanzen
Programm Kinderlehmbautag

Der Europäische Lehmbautag 2009 steht unter dem Motto Spielräume und Kinderträume in Lehm. Freitag abend eröffnet das Lehmmuseum Gnevsdorf die Themenausstellung, den Einführungsvortrag hält Rainer Warzecha. Der Samstag ist Tag für Austausch und Fachkonferenz, abends großes Tanzfest im Wangeliner Garten. Der Sonntag ist diesmal entsprechend dem Motto ganz den Kindern gewidmet.

Feuerspeiende Drachenöfen, Weidenhütten mit Lehmbewurf, Lehm mit Füssen kneten…..für Kinder Spaß und Erlebnis, Begegnung mit der Materie Lehm. Was ist es, was den Lehm für all diese Aktionen geeignet macht? Welche Potentiale bietet der Bodenschatz „Lehm“ für die Kinder- und Jugendarbeit? Wir haben Fachleute aus Deutschland, Frankreich, Polen und Österreich zum Austausch und zur Diskussion eingeladen. Im „Marktplatz“ können Sie sich über vielfältige Aktionsformen informieren, sich mit den Fachleuten austauschen oder auch selbst Ihre Kinder-Lehmaktionen ausstellen.

Programm und Anmeldung

 

Kurzbericht zur Fachtagung und zum Kinder-Lehmbautag

Das Wochenende stand unter dem Motto „Spielräume und Kinderträume in Lehm”. Freitag abend eröffnete das Lehmmuseum Gnevsdorf eine Fotoausstellung zum Thema mit Bildern aus Deutschland, Frankreich Polen und Schweden. Rainer Warzecha berichtete im Einführungsvortrag von seinem Werdegang als Lehmkünstler. Am Samstag lud die Europäische Bildungsstätte ein, sich über das Thema Lehmaktionen in der Kinder- und Jugendarbeit auszutauschen. Neben Berichten über die großen Kinderspielaktionen im Britzer Garten in Berlin von Rainer Warzecha, überraschte unter anderem Irena Racek, eine tschechische Künstlerin, die das Erdfarbenkreativzentrum in Niederösterreich aufgebaut hat. Im Niederösterreich haben Gemeinden mit der Kampagne „Unser Boden- wir stehen darauf” und dem Kreativ-Wettbewerb mit den Farben der Erde Schüler und Schülerinnen mit Bodenschatz Lehm und Erde vertraut gemacht.

Der Sonntag war diesmal entsprechend dem Motto ganz den Kindern gewidmet. Feuerspeiende Drachenöfen, eine Hühnerpalast aus Weiden geflochten und mit Lehm beworfen, Lehm mit Füssen kneten…..für Kinder Spaß und Erlebnis, Begegnung mit der Materie Lehm.

Über 200 Besucher, Kinder und deren Eltern waren fasziniert vom Lehm in all seinen Fazetten, sie spielten und staunten . Auf der großen Freifläche vor der Garten gab es allerlei Stände und Spielaktionen.

Unter dem großen Zeltdach am Stand von Daniel Tkotsch aus Frankreich, der zur Zeit ein Lehmbaupraktikum beim FAL e.V. absolviert, bestaunten Kinder und Erwachsenen Experimente, die auf den ersten Blick magisch erscheinen. Wie kann es sein, dass man den Lehm einfach so ausgräbt und damit ein stabiles Haus bauen kann? Die Sandburg fällt doch auch einfach auseinander! Hinter diesen magischen Ereignissen stecken die Gesetze der Physik. Kinder und Erwachsenen staunten und verstanden, hatten  Spaß und lernten. Die Experimentreihe wurde am  internationalen Zentrum für Lehmbau an der Universität Grenoble, CRATerre entwickelt.  Dort haben sich Laetitia FONTAINE und Romain ANGER haben sich Gedanken gemacht wie man diese physikalische Phänomene kindgerecht lehren kann. Mit einer Reihe mehrerer kleinen Experimenten zeigen sie, wie trockene (Sand)körner sich bewegen, wie Sandkörner mit Wasser reagieren und was eigentlich Ton ist. Wenn man das alles dann gesehen hat, weiß man dann viel mehr davon was in der Natur geschieht und wie ein Erdhaus zusammen hält. Wie leicht es doch ist, einfach Erde zu nehmen die hier vorhanden ist und ohne viel Energie zu verbrauchen ein schönes, gutes, stabiles Haus zu bauen. An diesen Tagen können sogar Erwachsene staunen und verstehen was man so alles mit Erde machen kann.

Mit Wiete Müller aus Freiburg bauten die Kinder einen feuerspeienden Drachen aus Weiden, mit Hendrik Silbermann einen Hühnerpalast aus Lehm- und Weidengeflecht. Spaß auch schon für die Kleinsten brachte das Barfußstampfen in der Lehmkuhle.

Irena Ráček zeigte wie man aus Quark, Eiern und Naturpigmenten Farben selbst herstellt. In ihre Malschule unterm Sonnenschirm entstanden phantastische Bilder aus Farben, die aus dem Boden gewonnen wurden.

Mit Modellkastenbausteinen aus Lehm am Stand von Sigurd Kindel, FAL e.V. schufen die kleinen Bastler und Bastlerinnen ihre Lehmhäuser, die sie stolz mit nach Hause nahmen.

Dokumentation

Dokumentation Fotoausstellung Fotoausstellung “Spielräume und Kinderträume in Lehm”
11. Juli bis 30. September 2009 im Lehmmuseum Gnevsdorf

Fachtagung

Marktplatz mit Präsentationen von Rainer Warzecha, Wiete Müller, Radek Barek, FAL e.V.(Morgenland), Irena Racek, Daniel Tkotsch (CRATEerre-ENSAG)
Rainer Warzecha, Spielaktionen am Helmholzplatz
Klaus Hirrich, Morgenland, ein Konzept für Kinder und Jugendliche des FAL e.V. und der LKJ
Daniel Tktosch, Frankreich,  Kinderlehmbautag – Die Experimente von CRATerre-ENSAG
Die Experimente von CRATerre, ein Vortrag von Daniel Tkotsch, Straßburg

Irena Ráček, Österreich und Tschechien, Erdfarben Kreativwettbewerb

Lehmbau-Kindertag
Aktionen von Irena Racek, Daniel Tkotsch, Sigurd Kindel (FAL e.V.), Hendrik Silbermann (Morgenland) und Thilo Schneider.


gepostet am : Jun 21 2009
gepostet unter Artikel |